Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

LATEST NEWS Nachrichten, Essays und Geschichten

14

Mrz
2014

First kiss Cologne war nach 45 Minuten im Kasten

On 14, Mrz 2014 | Ein Kommentar | in LATEST NEWS, Szene, TOPARTIKEL | von SecMag

Die Herausforderung die 10 Pärchen des Videos „First kiss“ nachzustellen, war nach 45 min. erledigt! Und das ohne längere Konversationen, ohne Tanz und ohne Alkohol als Mutmacher. Im Gegensatz zu dem Original, das erst kürzlich als Werbevideo geoutet wurde, ist „First kiss Cologne“ tatsächlich ein „First kiss“ fremder Leute.

sammelbild

Es wäre ja auch zu einfach gewesen es ergeben sich mindestens zehn Paare, die sich niemals zuvor im Leben gesehen haben und küssen sich. 48. Mio Views auf Youtube. Und es waren doch mal wieder Schauspieler – seit Bekanntwerden des Fakes, wurde der Film zahlreich parodiert.

„Eine Parodie ist First kiss Cologne jedenfalls nicht, sondern vielleicht das einzige Original“, so Lara und Philipp, Projektleiter der First kiss Werk Cologne.

„Küssen tut gut“, so die erste Entzückung von Lara. Sie sieht sich als Bestandteil dieses Kunstprojektes. 20 Protagonisten wurden gesucht, die sich vorher nie gesehen haben, um sich einfach mal zu küssen. Überraschungen sind gewollt und beabsichtigt. Das Umsetzungsteam um ihren Sprecher Philipp Grau ist genauso zufällig zusammengekommen wie die Protagonisten. Medienmacher, Filmer, Fotografen… Zusammengetrommelt über die Facebook Gruppe Nett-Werk Köln, mit fast 80.000 Mitgliedern.

päärchen

Ein First kiss Pärchen das sich gefunden hat © Seconds

Wir befragten die „First kiss“ Teilnehmer, die im Altersspektrum + 20 Jahre waren, wieso sie mitmachten. Inspiration aus dem YouTube Film, rangierte an erster Stelle. „Ich wollte immer mal wissen, wie es ist, einfach eine Fremde zu küssen“, so Paul. Viele waren neugierig, wollten ihre Grenzen testen, schauen, ob und wie weit sie gehen können. Im Eingangsbereich hatte man die Gelegenheit den Kuss-Partner anzusprechen.

Das Umsetzungsteam hatte in einem fünfstündigen Aufbau das Film-Set vorbereitet, denn wichtig war es dem Team, das „First kiss Cologne“ besser ist als sein Original, nämlich echt. Die Teilnehmer der Filmaufnahmen wurden vom Team eingehend vorbereitet – was es bedeuten kann, eine/n Fremde/n zu knutschen. Verliebt sein nicht ausgeschlossen.

„Lasst uns an diesem grauen Sonntag Nachmittag rausgehen und Geschichte schreiben“, so Katja.

Hier der LIKE-Button für „First kiss Cologne“

first-kiss-gruppe

Sonntags um 13 Uhr auf der Mittelstraße – Spontanität pur. Seit 8.00 Uhr präparierte das Freiwilligenteam die kostenlos zur Verfügung gestellte Location. Das „First kiss“ Team schien genauso aufgeregt, wie die Menschen, die einfach mal den ersten Kuss wagen wollten. Die Frage war, sind zehn Pärchen zu finden? Ein Rätsel, das sich innerhalb der ersten Stunde löste. Von den mehr als 100 Anmeldungen via Facebook, ergaben sich bis 14.30 Uhr mehr als 25 „First kisses“. Schaulustige hatten eher schlechte Karten, da der intime Bereich entsprechend geschützt wurde.

Viele Teilnehmer fragten sich zurecht: „What the fuck is Berlin?“

Fremde knutschen, ein spannendes Thema, dem wir uns auch in der kommenden Ausgabe von Seconds, das unter dem Leitthema „Anziehend“ erscheinen wird, widmen werden. Das Kunstfilmvideo werden wir nach Fertigstellung auf der Seconds Page veröffentlichen.

making-off2

Das „First kiss Cologne“ Team

Tags |

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren