Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

Momentaufnahmen einer Stadt

Heinrich Böll und Köln – Ein Schriftsteller und seine Stadt

VON DIETER KALTWASSER – In einem Text mit dem Titel „Es geht immer weiter“ aus dem Jahre 1970 schreibt Heinrich Böll: „Ich wohne in dieser Stadt, ich bin in ihr geboren. Fragt man mich, ob sie meine Heimat sei, wüßte ich keine Antwort.” Knapp 10 Jahre später fragt ihn der Schriftsteller Werner Koch, ob er denn nun diese Frage beantworten könne. Böll erwidert: “Nein, ich bin mir nicht klar über das, was Heimat bedeutet, was Heimat ist, eine der wärmsten und schönsten Vokabeln, die für mich immer wieder, sagen wir, metaphysisch überfremdet ist. Ich bin der Meinung, daß wir hier nicht zu Hause sind; ich glaube, ich drücke das auch aus in dem, was ich schreibe.”

Weiterlesen…

Interview: Annagramm –
Trip-Hop aus Köln vom Allerfeinsten

Chriss Gross, renommierter Schlagzeuger und Produzent (Jule Neigel, Max Mutzke, etc) trifft auf die charismatische Theaterschauspielerin Anna Beetz. Zusammen bilden sie das deutsche Elektro-Pop-Duo Annagramm. Vier Jahren komponierten und texteten die beiden zusammen. Mit “Klipp Klapp” liegt nun das erste Annagramm Studioalbum vor, das am 23. Januar 2015 via Finetunes erscheint.

Weiterlesen…

21 Jahre Prix Pantheon

Selbst Erfolgsmodelle benötigen von Zeit zu Zeit eine Veränderung, und die haben Pantheon Theater und WDR dem Prix Pantheon zum 21. Geburtstag gegönnt. Und geben damit erstmalig der Fernsehnation die Möglichkeit, live mitzufiebern, wenn die Kabarett-Talente von morgen präsentiert und prämiert werden!

Weiterlesen…

Die Anziehungskraft Kölns

mit O-Tönen von Gerd Köster – VON ANDREAS BASTIAN – Was läuft in Köln eigentlich rund, wenn ich mal so fragen darf? Das Drehkreuz Westeuropas gestern wie heute. Im Umkreis von 70 Kilometern leben rund fünf Millionen Menschen. Zwar knapp eine Million weniger als in London, aber immerhin hat die Natur dafür einiges mehr zu bieten. Foto©Heike Skamper
Weiterlesen…

PerformanceZuHauseFestival 30.01 – 01.02.15

Das PerformanceZuHauseFestival – Ungewöhnliche Wege gehen die Kölner Künstler: Lala Nomada, Diane Müller und Sebastian Zuhr. Die vorgeführten Performance bewegen sich im Bereich Installation,  Plastisches Ästhetisches Schaffen und Interventionen. Kuratiert wird es von Katharinajej, die bereits im Subkultur-Bereich durch diverse Street-Art Performance in Köln bekannt wurde. (Foto/ZuHauseFestival)

Weiterlesen…

#Digitalisierung und Vernetzung im KMU-Sektor

#Cologne Online – Cologne Business Day 2015
Drittes Forum für den regionalen Mittelstand findet am 05. März 2015 von 12 bis 18 Uhr in der IHK Köln statt.
Kleine und mittelständische Unternehmen aus Köln und der Region können sich bei der dritten Auflage der B2B-Veranstaltung, die unter dem Motto „#Cologne Online – Digitalisierung und Vernetzung im KMU-Sektor“ steht, präsentieren. Neben der Ausstellung der Unternehmer und Unternehmen, bietet der Cologne Business Day seinen Besuchern auch ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm und Workshops zu mittelstandsrelevanten Themen. Beim dritten Cologne Business Day sind auch Kölner Start Ups und Gründer eingeladen, sich zu präsentieren.

Weiterlesen…

Trailer Veedelsfilm 2015

Veedelsfilm 2015 – Das Filmfestival 2015 in Köln für Bürger, Filmemacher & solche, die es werden sollen. Wir bedanken uns herzlich bei Jägermeister, Kasalla und der Blackbird Berlin Agentur für die Möglichkeit des Drehs bei den Wolfenbüttler Festspielen. Ganz besonderer Dank geht an Marco Romagnoli für die großartigen Aufnahmen, die in einer seconds@confederation entstanden sind. Wir bedanken uns für die großzügige Unterstützung bei der Umsetzung. – 2015 – Veedelsfilm – Thema: Agnesviertel – Ihr wollt mitmachen. mithelfen, oder mehr Infos? www.veedelsfilm.de und per Mail an presse@veedelsfilm.de. bu-vidbuttons-blog-video-fotos

Durst ist männlich | Kölner Kneipen

Von Diana Zulfoghari – Durst ist männlich. Gewöhnliche Kneipen sind geschlechtslos. Ein Ding. Das. „Gehen wir noch ins Durst?“ wäre ein Sakrileg. Der Durst! Wir gehen in den Durst. Verstanden? Wenn nicht – der Professor erklärt‘s der Unkundigen: „Wegen Flann O`Brien!“ Flann wie? Gerade komme ich mir vor wie eine Oberschülerin, die sich in eine Studentenkneipe getraut hat… Ich Ahnungslose weiß also nichts von O’Briens wegweisender Erzählung „Durst“?!
Weiterlesen…

Damit der eigene Auftritt sitzt

Ab 07. Dezember finden im Theater im Keller in Köln Schnupper-Workshops statt, zum Kennenlernen der Auftritts-Coachings von Dorothea Dühr, Coach für Auftritts-Coaching und Inhaberin von PUBLIC VOICES Unternehmenskommunikation. Die Schnupperworkshops laden ein, die eigene Präsenz kennenzulernen und zu entwickeln.

Weiterlesen…

Sing doch eine met – Mit Kasalla auf der Bühne

Am 27.11. machen wir im Kölner E-Werk bei den “Wolfenbütteler Festspielen” von Jägermeister ne absurde Sause. Und das ganze für sehr schmale 6 Euro zzgl. VVK-Gebühr! Wie? 6 Euro sind euch auch zu viel? :) Hm. OK, dann müsst ihr aber was dafür tun. Was? SINGEN! Mit uns. Einen Song. Aber nicht einfach so oder im Chor. Nein! Du singst an diesem  deinen Lieblingssong unserer Kapelle komplett für Basti. Der spielt in der Zeit Triangel. Dafür bist du mit einer Begleitung den ganzen Abend unser (Backstage-Gast). Bock? Dann gibt es hier die Details…

Weiterlesen…